NÄCHSTE ANLÄSSE

 2022
100 Jahre Turnverein Schüpfheim

JUGEND & SPORT

Unsere Leiterinnen und Leiter - oft mit J&S-Ausbildung

 Logo J S

   

Turnverein Schüpfheim

Korbball - Grandioser erster Zwischenrang für Juniorinnen

Korbball Damen 2. Liga/U16 Juniorinnen: Letzte Runde der Wintermeisterschaft

Am Wochenende vom 19./20.12.15 fand für die Schüpfheimer Teams der letzte Vorrunden-Spieltag der Innerschweizer Meisterschaften statt. Nach der Vorrunde ist die Bilanz für die Juniorinnen sehr positiv, für die Damen der 2. Liga aber eher enttäuschend.

Die U16-Juniorinnen zeigten während der ganzen Vorrunde eine beeindruckende Leistung. Mit einer Anzahl von insgesamt 116 Körben lassen sie die Mehrheit ihrer Gegner mit grossem Abstand hinter sich und starten auf Rang 1 ins neue Jahr und in die Rückrunde.

Bei vielen Spielen war schon im Vorneherein klar, dass ein Sieg herausschauen würde. Über die letzten Jahre haben sich die Juniorinnen aus Schüpfheim sehr positiv entwickelt und wurden spielerisch enorm stark, sodass wohl der eine oder andere Gegner eine Direktbegegnung fürchtete. Es war dann auch tatsächlich so, dass das Team in sechs der insgesamt acht Spiele viele Körbe erzielte und den Gegnern nie mehr als zwei Gegentreffer zuliess.

Besonders erwähnenswert hingegen sind die Matchs gegen Willisau 1 und Unterkulm. Gegen Willisau 1 starteten die Mädchen zwar mit viel Kampfgeist in den Match, doch es wollte einfach nicht. Teamintern gab es kleinere Differenzen, sodass der Teamgeist verloren ging und die Körbe nicht so zahlreich fielen wie in besseren Spielen. Schliesslich mussten die Girls sich mit einem 7:7 Unentschieden zufrieden geben.

Ein weiterer Match gegen Unterkulm verlief jedoch im Gegensatz dazu wie gewünscht. Unterkulm ist ein starker Gegner und bei Turnieren und auch den Meisterschaften immer einer der grössten Konkurrenten von Schüpfheim. So starten die Juniorinnen immer mit viel Siegeswillen ins Spiel, und so auch dieses Mal. Um jeden Ball wurde gekämpft und die Körbe schön herausgespielt, sodass die Freude über den knappen 6:5 Sieg riesig war. Nach einer sensationellen Vorrunde wartet nun ab Januar die Rückrunde.

Keine Punkte für die Damen

Das Team der 2. Liga reiste mit grossen Erwartungen an den letzten Spieltag der Vorrunde. Da es in den ersten beiden Runden mit den Punkten nicht wirklich klappen wollte, hatte man sich zum Ziel gesetzt, in der Vorrunde noch einige Punkte zu holen.

Der erste Gegner, Pfäffikon, gehörte zu denen, gegen die man punkten wollte. Motiviert startete das Team in den Match, aber bereits hier zeichnete sich ab, dass das Korbglück nicht auf der Seite von Schüpfheim stand und auch für die nächsten Spiele nicht stehen würde. Nach einem Zwischenstand von 1:5 in der Pause drehte Schüpfheim nochmals auf und holte das Halbzeit-Ergebnis 1:1 heraus. Da man in der ersten Halbzeit aber schwächer gespielt hatte, verlor Schüpfheim den Match 2:6.

Gegen Wolhusen dann das gleiche Spiel. Der Match war sehr intensiv und alle zeigten viel Kampfeswille, doch die Körbe fielen nur zäh. Kurz nach Spielbeginn sah zudem eine Spielerin von Schüpfheim wegen einer Verfehlung rot, sodass Schüpfheim 5 Minuten in Unterzahl spielen musste. Nur der ausserordentlich guten Verteidigungsarbeit ist es zu verdanken, dass das Endresultat nur 3:6 lautete und nicht massiv höher ausfiel. Gut spielen allein bringt jedoch keine Punkte und so ging Schüpfheim wiederum leer aus.

Im letzten Spiel gegen Wikon wollte man vieles wieder gutmachen, doch auch hier harzte es mit den Körben. Schüpfheim gelangen über das gesamte Spiel hinweg nur 4 Treffer, während Wikon zu Höchstleistungen aufgelegt war und mit einem starken, schnellen Spiel und auch einigen Penaltyschüssen 14 Körbe erzielte. Ein harter Schlag für Schüpfheim, das seine Ziele begraben und ohne Punkte nach Hause gehen musste. Das 2. Liga Team startete auf dem 9. Rang in die Rückrunde.

Resultate
Juniorinnen: Schüpfheim-Schötz 21:2, Schüpfheim-Buochs 14:0, Schüpfheim-Santenberg 19:0, Schüpfheim-Menznau 10:1, Schüpfheim-Willisau I 7:7, Schüpfheim Willisau II 22:1, Schüpfheim-Wolfenschiessen 17:1, Schüpfheim-Unterkulm 6:5

Für Schüpfheim U16 spielten: Shipi Berisha, Bucher Valerie, Jutzi Larissa, Portmann Livia, Wicki Julia, Zihlmann Corina, Zihlmann Larissa, Zihlmann Ramona. Trainer: Renate Jutzi

Resultate
2. Liga: Schüpfheim 1-Pfäffikon 2:6, Schüpfheim 1-Wolhusen 3:6, Schüpfheim 1-Wikon 4:14

Für Schüpfheim 2. Liga spielten: Seline Emmenegger, Esther Hodel, Renate Jutzi, Marina Portmann, Sibylle Riedweg, Angela Vogel, Manuela Zihlmann, Sandra Zihlmann. Trainer: Quirin Schmid

 

Bericht: Seline Emmenegger

Bild von Timothy Camenzind. Bildlegende:
Schüpfheim (in Weiss) kämpft unter dem Korb um den Ball.