NÄCHSTE ANLÄSSE

JUGEND & SPORT

Unsere Leiterinnen und Leiter - oft mit J&S-Ausbildung

 Logo J S

   

Turnverein Schüpfheim

Korbball U16 - 11. Rang an Schweizermeisterschaft

Am Sonntag, 30. August 2015 fand bei grosser Hitze im Laufental, genauer in Riederwald, die Schweizermeisterschaft der Jugend U-14, U-16 Jugend Mädchen und Knaben statt. Der organisierende Verein TV Grindel konnte allen Mannschaften eine tolle Infrastruktur zur Verfügung stellen. Auf 16 Spielfeldern kämpften 80 Teams, 20 Teams pro Kategorie, um den Schweizermeistertitel.

Vom TV Schüpfheim hatten sich auch die U-16 Mädchen für diese SM qualifiziert. Früh morgens um 5.45 Uhr bestiegen sieben gutgelaunte Spielerinnen, plus Trainerin Renate Jutzi, den Bus. Chauffiert wurden sie von Tschibi, der auch als Sponsor des Busses auftrat. Nach der kurvenreichen, aber schönen Fahrt über den Passwang erreichten sie Rinderwald bei Sonnenschein.

Gruppenspiele

Beim ersten Spiel gegen Titelfavorit aus Unterkulm (AG), war der Rasen noch recht nass vom Morgentau. Die Schüpfheimerinnen hatten sichtlich mehr Mühe mit diesen Verhältnissen, als ihre Gegnerinnen. Bis zur Halbzeit konnte Schüpfheim keinen geordneten Angriff zeigen. Unterkulm nutzte praktisch jede sich bietende Gelegenheit zu einem Korberfolg. Das Endresultat von 9:1 für Unterkulm war die Folge. Auch konnte gegen Ende des Spiels ein Nachlassen der Kräfte bei den Schüpfheimerinnen festgestellt werden. Dies konnte dann bei allen folgenden Spielen beobachtet werden. Das Spiel gegen Brügg (BE) ging mit 0:5 verloren. Völlig von der Rolle präsentierten sich die Schüpfheimerinnen in diesem Spiel. So brauchte es nach dem Spiel ein paar ernste und aufmunternde Worte der Trainerin.

Diese Denkpause wirkte auf die späteren Spiele. Völlig verwandelt zeigten sie gegen Wetzikon (ZH) wieder den gewohnten Kampfgeist. Wenn auch gegen Ende der Partie die Kräfte wieder schwanden, konnten sie sich über einen 3:2 Sieg freuen. Gegen Herblingen (SH) trumpften sie mit schönen Spielzügen dann gross auf. Trotz vielen vergebenen Chancen in Korbnähe, konnten sie einen klaren 6:2 Sieg bejubeln. Ueber die zweistündige Mittagspause waren dann alle froh, denn die heissen Temperaturen (34 Grad) hatten allen zugesetzt. Mit nur einer Auswechselspielerin, gab es für jede Spielerin lange Einsatzzeiten. Mit zwei Niederlagen und zwei Siegen belegte Schüpfheim den 3.Gruppenrang. Somit kämpften sie am Nachmittag um die Ränge 9 bis 12.

Rangspiele

Im Spiel gegen Buchthalen (SH) sah es lange gut aus. Das Spiel bewegte sich auf Augenhöhe, bis wieder die letzten Spielminuten anbrachen. Auf den Doppelschlag von Buchthalen konnte Schüpfheim nicht mehr reagieren. So fielen kurz vor Schluss noch zwei weitere Gegentreffer zum 2:6. Das letzte Spiel gegen Pfyn (TG) wollten sie unbedingt gewinnen. Schüpfheim legte von Beginn weg mächtig los und lag immer in Führung mit zwei drei Körben Vorsprung. Doch wie gehabt konnte Pfyn in den letzten Sekunden noch zum 6:6 ausgleichen. Ein Penaltyschiessen musste nun um den 11./12. Rang entscheiden. Je sechs Spielerinnen hatten anzutreten. Zum staunen aller Anwesenden, verwandelten gleich die ersten vier Schützinnen ihre Penaltys. Mit 4:1 entschieden sie diesen Krimi. Dieser positive Abschluss tat allen gut und gibt weiter Mut für die bevorstehende Hallensaison. Der 11. Schlussrang darf sich sehen lassen, ist doch national das Niveau in dieser Altersklasse schon recht hoch. Umso beachtlicher, könnten doch noch vier Spielerinnen immer noch bei den U-14 Mädchen spielen. Ein grosses Bravo für Team und Trainerin!

Rangliste:

1. Nunningen

2. Unterkulm

3. Brügg

4. Müntschemier

11. Schüpfheim

Um 19 Uhr trafen alle gesund und glücklich wieder in Schüpfheim ein. Ein langer, heisser und erlebnisreicher Sonntag ging zu Ende.(ph.l.)

 

Legende zum Foto: hinten von links; Larissa Jutzi, Shqiponje Berisha, Corina Zihlmann, Ramona Zihlmann, Livia Felder

vorne von links; Valerie Bucher, Julia Wicki.