NÄCHSTE ANLÄSSE

JUGEND & SPORT

Unsere Leiterinnen und Leiter - oft mit J&S-Ausbildung

 Logo J S

   

Turnverein Schüpfheim

Korbball U-16 - Grandioser Erfolg

Erstmals in der Vereinsgeschichte, konnten die Schüpfheimer Korbballerinnen einen grossen Titel feiern. Das sehr junge U-16 Team, mit der Trainerin Renate Jutzi, schaffte den Titel an der Innerschweizer Hallenkorbballmeisterschaft mit vier Finalrundensiegen über Menznau, Willisau, Küssnacht und Buochs.

Einzig gegen das ausserregionale Team Unterkulm (AG) setzte es eine Niederlage ab. Aber da dieses Team nicht der Innerschweiz angegliedert ist, hat es keinen Anspruch auf den Titel.

Am letzten Sonntag hatte das U-16 Team noch zwei Spiele zu bestreiten. Mit einer guten Vorlage von drei Siegen und sechs Punkten reisten sie voller Hoffnung nach Willisau. Sie wussten, mit dem Sieg vor Wochenfrist über Titelverteidiger Küssnacht, hatten sie den Grundstein gelegt, um den Titel zu holen. Im Spiel gegen Unterkulm wusste man im voraus, dass es schwierig wird zu punkten. Zu überlegen spielen die Aargauerinnen (Schweizermeister) in allen Jugend Kategorien. Ist auch nicht verwunderlich, denn Korbball wird dort als Schulfach geführt. Trotzdem versuchten die Schüpfheimerinnen gegen die körperlich überlegenen Unterkulmerinnen mitzuspielen. Die eins zu eins Deckung der Gegnerinnen behagte Schüpfheim gar nicht. So konnten sie nie ihr Spiel aufziehen. Die 4:15 Niederlage war schnell abgehackt. Denn nun galt es sich auf das nächste Spiel gegen Buochs zu konzentrieren. Denn Buochs hätte mit einem Sieg, wegen der Direktbegegnung, auch noch Chancen auf den Titel.

Sieg und Meister

Das Spiel gegen Buochs verlief gar nicht wie erwünscht. War da doch etwas Nervosität zu verspühren auf Schüpfheimer Seite? Denn nach zwei Angriffen führte Buochs mit 2:0. Verwunderte Blicke auch auf der Trainerbank. Doch die Mannschaft wollte dieses Spiel gewinnen. Dies wurde ihnen auch eingetrichtert von den Verantwortlichen, obwohl ein Punkt gereicht hätte. So kehrten sie das Spiel und führten zur Pause mit 3:2. Nach der Pause waren sie fast nicht mehr zu bremsen. Nach drei erfolgreichen Treffern kurz nach der Pause zum 6:2, wussten alle, das muss reichen. Die letzten Minuten konnte man dann geniessen, sowohl die Trainerin und der Coach auf der Trainerbank, als auch die mitfiebernden Eltern auf der Tribüne. Das Endresultat von 8:4 bedeutet; die Schüpfheimer Girls sind Innerschweizermeister bei den U-16 Mädchen!! Gratulation zu dieser Leistung. Man kann es nicht hoch genug einschätzen, denn das Team hat ein Durchschnittsalter von 13 Jahren. Gefeiert wurde wie bei den Grossen, mit zwei Flaschen Sekt (Rimus) wurde auf den grossen Erfolg angestossen. Bis Ende April bestreitet das Team noch zwei Turniere, ehe dann im Juni das Qualifikationsturnier zur Schweizermeisterschaft stattfindet. Hopp Schüpfe! (ph.l.)